Morgensterne

Die Morgensterne

„Wie schön leuchtet der Morgenstern“ heißt es in einem mittelalterlichen Kirchenlied.
Seit Anfang 2011 wird diese Melodie in unserer Klostermusikschule ein wenig abgewandelt in: „wie schön ertönt der Morgenstern“. Denn an jedem Dienstag treffen sich zwischen 11.00 und 12.00 Uhr die Morgensterne, unsere Ü60-Sänger*innen, unter der musikalischen Leitung von Michaela Tancou im Gemeindesaal der Klosterkirche.
Entspannt und völlig ungezwungen werden Melodien aus den unterschiedlichsten Musikrichtungen eingeübt. Alle Sänger*innen sind mit großem Elan und viel Einsatzbereitschaft bei der Sache und ergänzen sich ausgezeichnet. Öffentliche Auftritte zu den unterschiedlichsten Anlässen lohnen die Probenmühen und geben Energie für die weitere gemeinsame Arbeit.

Interessierte Sänger und Sängerinnen sind herzlich eingeladen, dienstags zum „Schnuppern“  einmal vorbeizuschauen.
Garantiert werden geheizte Probenräume, eine bequeme Bestuhlung, freundliche und warmherzige Mitstreiter(innen), ein freundliche Chorleitung und eine immer heitere und gelöste Stimmung. Ausreichende Parkplätze sowie eine eigene STOAG-Haltestelle (Roßbachstr.) der Buslinie 122 sorgen für ein bequemes Erreichen des Probenortes.