Svenja-Nadine Braune

Svenja-Nadine Braune (geb. 1993) erhielt im Alter von fünf Jahren ihren ersten Klavierunterricht an der Musikschule Waltrop. Im Alter von sieben Jahren wählte sie das Knopfakkordeon als Zweitinstrument und erhielt ihren ersten Unterricht dort von Petra Konetzny.

Schnell sammelte sie erste Erfahrungen und erzielte zahlreiche Erfolge an verschiedenen Wettbewerben wie „Jugend musiziert“ sowie dem Deutschen Akkordeon Musikpreis.

Mit 18 Jahren zog sie nach Detmold, um am Detmolder Jungstudierenden Institut als Jungstudentin mit dem Hauptfach Akkordeon in der Klasse von Marko Kassl sowie Professor Grzegorz Stopa zu studieren. In ihrem Nebenfach Klavier wurde sie dort von Professor Piotr Oczkowski unterrichtet.

Im Jahr 2014 begann Svenja ihr Lehramtsstudium für Musik und Spanisch an der Folkwang Universität der Künste in Essen mit dem Hauptfach Akkordeon bei Johannes Burgard, wechselte im Jahr 2016 ihren Studiengang auf Instrumentalpädagogik in die Klasse von Prof. Mie Miki und Heidi Luosujärvi.

Im Jahr 2017 entschloss sie sich aus persönlichen Gründen, ihr Musikstudium vorzeitig zu beenden und absolvierte eine Ausbildung zur Hotelkauffrau.

Der Musik ist sie dennoch treu geblieben. Des Öfteren war Sie als Chorbegleiterin an der Orgel bei Festhochämtern in der Klosterkirche Liebfrauen zu erleben. Seit 2020 ist sie an unserer Klostermusikschule Oberhausen Dozentin für Akkordeon.

Svenja Braune